Gameseller.de – Retro Spiele Blog

Alles rund um Konsolen- und PC-Klassiker

  • Letzte Beiträge

  • Letzte Kommentare

  • Kategorien

Telengard – Rollenspiel-Fossil zum Download (auch für Win 7)

Erstellt von jippel am Donnerstag 28. November 2013

Telengard CoverHeute gibt es mal ein echtes Rollenspiel-Fossil, einige ältere Semester werden es vielleicht noch vom C64 oder Apple II kennen: Und zwar geht es um TELENGARD. Dieses Spiel basiert auf einem der ersten noch erhaltenen Rollenspiele überhaupt, dem 1974 erschienenen dnd. Vergleichbare Spiele aus diesen Tagen wurden leider gelöscht, da Computerspiele damals (noch) als Zeitverschwendung galten. dnd lief nur auf der Computerumgebung PLATO.
1982 wurde dann eine vereinfachte Fassung für Heimcomputer von Daniel M. Lawrence als Telengard herausgebracht.

Es ist ein typischer “Dungeon-Crawler” und enthält – trotz des Alters – schon viele Elemente von modernen Rollenspielen. So kann man Telengard Screenshot 1sich zum Start einen eigenen Charakter erschaffen, mit individuellen Werten für verschiedene Eigenschaften: Stärke (strenght = STR),  Intelligenz (intelligence = INT), Weisheit (wisdom = WIS), Ausdauer (constitution = CON), Geschicklichkeit (dexterity = DEX) und Ausstrahlung (Charisma = CHR). Diese Werte werden zufällig bestimmt, aber man kann es so lange versuchen bis einem das Ergebnis gefällt ;) Dann gibt es natürlich noch die Hit Points (HP), also wie viele Trefferpunkte euer Held verkraften kann bevor er den Löffel abgibt. Wichtig sind auch die Erfahrungspunkte (experience = EX), denn nur dadurch kann man Level aufsteigen und seine Werte verbessern. Wenn man aufsteigt kann man auch das Glück haben neue Zaubersprüche zu bekommen, also Magie spielt auch eine Rolle. Und natürlich gibt es Waffen und Gegenstände die den Sammeltrieb entfachen ;)

 

Mit den Pfeiltasten bewegt man seinen Held durch das Dungeon und muss auf die Ereignisse reagieren. Telengard Screenshot 5Manchmal findet man Juwelen (Gems), Waffen oder andere nützliche Sachen, meist (und leider viel zu oft) trifft man auf Gegner. Steht einem so eine fiese Kreatur im Weg, gibt es drei Möglichkeiten: Kämpfen (Fight), Magie anwenden (Cast) oder Flüchten (Evade). Telengard Screenshot 4Nur wenn man kämpft und einen Gegner besiegt, kann man wertvolle Erfahrungspunkte sammeln. Oft sieht man im Dungeon auch einen Lichtschein und wird gefragt, ob man aufsteigen und diesem folgen will. Dabei handelt es sich um Tavernen, in denen man sich ausruhen kann (die behalten das gesamte Gold von einem dort, weiß nicht, ob die wie eine Art Bank fungieren, vielleicht weiß das ja jemand ;) ), nach dem Besuch hat man wieder volle Trefferpunkte und kann das Spiel speichern. Das würde ich eigentlich nach jedem Kampf empfehlen, da schon der nächste Gegner einen umhauen kann und man so wieder von vorne beginnen muss. Kleine Anmerkung: Das Dungeon von Telengard liegt unter einer Stadt, unterhalb jeder Taverne befindet sich ein Zugang zu dem Dungeon..es gibt ziemlich viele Zugänge, also muss es auch ziemlich viele Tavernen in dem Örtchen geben, damit beschäftigt sich sogar der Telengard Tavern Generator;).

Telengard Screenshot 3Die “fiesen” Gegner gehören zu den größten Kritikpunkten bei dem Spiel, es ist verdammt schwer und sehr frustrierend. Da es scheinbar Zufall ist, was für ein Gegner erscheint. Wenn man Pech hat startet man sogar neben einem Level 3 Giganten oder noch schlimmer (Drache..), wo man keine Chance hat. Selbst wenn man flüchten will, geht es manchmal nicht weil man “wie angewurzelt” ist (..you are rooted to the spot). Manchmal findet man auch Gegenstände, die einen in andere Dungeon-Ebenen teleportieren, das ist auch nicht so witzig, weil dort übermächtige Gegner warten..da hilft dann nur Neuladen.

Zudem läuft das Spiel in Echtzeit ab, wenn man bei einigen Anfragen nicht rechtzeitig reagiert, hat man Pecht gehabt. Zum Beispiel wenn man Gold oder Gegenstände sieht wird man gefragt  ob man es aufheben will (Return drücken) oder noch schlimmer beim Kampf, wenn man Magie anwenden will und dann versäumt schnell die Nummer von dem Zauberspruch einzugeben wird es als Zug gewertet und der Gegner ist wieder dran.Telengard Screenshot 2

Was mir gut gefallen hat, ist der Humor bei Telengard. Wenn man auf einen Gegner getroffen ist und für die Entscheidung (Kampf, Magie oder Flüchten) länger braucht, ist der Feind genervt (“The Minotaur is not amused”) oder es gibt komische Reaktionen der Gegner: So wollte ein Elf nicht kämpfen, sondern ihm “gefällt euer Körper und er heilt euch;) Von einem Ork bekam ich ein “+1 Schwert” geschenkt, weil er mich mochte.

Auf alle Fälle lohnt es sich mal, so ein Fossil der Rollenspiele anzuzocken, vor allem wenn es kostenlos ist und dazu auch noch unter Windows 7 (64bit) läuft. Hier geht es zum DOWNLOAD. Die Anleitung gibt es auch noch: MANUAL.

Weitere passende Links:
Homepage von Daniel M. Lawrence
PLATO Community

Share Button

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>